Home arrow Home
Wichtig! Confixx Anleitung und Server Einstellungen
Geschrieben von Administrator   
Mittwoch, 22. November 2006


1.Parallels Confixx

Parallels Confixx ist ein umfassendes Control Panel, das höchste Qualität, bewährte Technik, umfangreiche Funktionen und hochqualitativen Support bietet. Die leistungsstarken Features wurden extra entwickelt, um den Bedürfnissen von Webhostern gerecht zu werden. Mit Parallels Confixx auf Ihren Servern können Sie die Gewinne Ihrer dedizierten Server oder Virtual Private Server steigern.

Parallels Confixx bietet Hosting-Dienstleistern und ihren Kunden viele Vorteile. Zu den Highlights gehört, dass Confixx umfassendere Funktionalität bietet als Konkurrenzprodukte. Die umfassenden und leistungsstarken Features ermöglichen es Hosting-Dienstleistern, Zeit und Geld zu sparen; dank der leicht verständlichen Funktionen können sowohl Profis als auch Nicht-Techniker die Software bedienen.

Parallels Confixx beinhaltet eine grafische Oberfläche zur Verwaltung Ihrer Datenbanken, Emailadressen, Weiterleitungen, uvm. Die Oberfläche läßt sich wahlweise in deutsch, englisch, spanisch, französisch, dänisch oder italienisch bedienen.  

Parallels Confixx Anleitung PDF für User, finden Sie
hier.
Parallels Confixx Anleitung PDF für Reseller, finden Sie
hier.

2.Serverpfade

Damit Sie Ihre eigenen Scripte nutzen können, benötigen Sie unten stehende Pfadangaben. Bitte beachten Sie, das CGI Scripte die richtigen Rechte haben müssen. CGI Scripte werden nur im Verzeichnis cgi-bin ausgeführt. Diese müssen die Endung .cgi oder .pl haben. PHP Scripte können hingegen in jedem Verzeichnis verwendet werden.

cgi-Scripte laufen nur im cgi-bin-Verzeichnis, das im Webroot liegen muss. Unterverzeichnisse darin sind möglich.

Rechte richtig gesetzt? Das cgi-bin-Verzeichnis, alle Unterverzeichnisse davon sowie alle Scripte selbst müssen die Rechte 755 haben (777 funktioniert bei uns als Sicherheitsgründen NICHT!). Die Rechte einer Datei können Sie mit jedem üblichen FTP-Client ändern (oft heißt diese Option chmod).

Achten Sie darauf, dass die Scripte beim FTP-Upload im ASCII-Modus übertragen wurden, nicht im Binär-Modus.

Date /bin/date
Perl-Pfad:       /usr/bin/perl
Sendmail-Pfad:   /usr/sbin/sendmail
Document-Root:   /srv/www/htdocs/web**/html
CGI-Pfad:        /srv/www/htdocs/web**/html/cgi-bin/
Pfad:            /usr/local/bin


3
.Einrichten eines Email-Kontos

Die wichtigsten Einstellungen in "einem Satz" erklärt:
---------------------------------------------------------

Posteingangsserver POP3: mail.ihredomain.ch, port 110
Postausgangsserver SMTP: smtp.ihredomain.ch, port 587

Benutzername: Das Postfach (webXXpX), dass Sie im Confixx selbst angelegt haben.
Passwort: Das Passwort, dass angezeigt wird wenn Sie das Postfach angelegt haben.
Wichtig: "Serverauthentifizierung" muss aktiviert werden!

Um eine bessere und schnellere Verbindung zu erreichen empfehlen wir Ihnen Postausgangsserver SMTP von Ihrem ADSL oder Dial Provider (Bluewin, Surise, Tele2... usw) einzurichten, für Technische Einstellungen fragen Sie bitte Ihren ADSL Provider.
---------------------------------------------------------

Bei allen neuen Paketen ist die Funktionalität der Postfächer (Emailabruf über Confixx oder einen Emailclient ( z.B.. Outlook)) erst nach dem ersten Emailempfang gegeben. Um die Abruffunktion zu testen, schicken Sie nach der Einrichtung des Postfaches eine Email von einem bereits bestehenden Emailaccount an die neu eingerichtete Emailadresse und rufen Sie anschließend ihre Emails von dem neuem Konto ab.

4.Seite auf den Webspace uploaden

Hier können Sie das FTP Programm SmartFTP Client downloaden.

Login Daten:
Bei Address geben Sie die IP Adresse des Server

für den Server t132 IP: 5.35.249.90

für den Server t450 IP: 5.35.249.196

für den Server t250 IP: 5.35.249.196

für den Server t350 IP: 81.221.26.150

für den Server t550 IP: 5.175.26.255

Bei Login geben Sie Ihren Username webXX und Ihr Passwort, Port ist 21.
  
Wie Sie Daten übertragen können:
Sobald Sie mit Ihrem Server verbunden sind, befinden Sie sich im ROOT-Verzeichniss Ihres Web-Servers. SmartFTP Client stellt nun ein zweigeteiltes Fenster dar. Auf der linken Seite (Local System) befinden sich die Dateien auf Ihrem eigenen Computer, auf der rechten Seite (Remote System) sehen Sie die Dateien auf Ihrem WebServer. Klicken Sie doppelt auf den Ordner html. Nun die Dateien im linken Fenster markieren die Sie übertragen wollen und den Pfeil nach rechts in der Mitte klicken.
Weitere Infos  

-> Ihre Startseite muss index.html, index.htm oder index.php heissen <-


5.In welchen Ordner muss meine Webseite?

Wenn Sie sich per FTP auf Ihren Account eingeloggt haben, sehen Sie folgende Ordner:
  
files
restore
backup
html
log
phptmp
  
files
In diesen Ordner können Sie die Daten kopieren die nicht direkt über den Webbrowser verfügbar sein sollen. z.B Konfigurationsdaten für Ihre Datenbank. Die Verlinkung erfolgt dann relativ (z.B. include "../files/db_config.php")
  
backup
Hier erstellt Confixx automatisch Ihre Backupdateien wenn Sie diese Funktion per Confixx Webinterface ausführen. Eine ausfürhliche anleitung finden Sie im Confixx Benutzer-Handbuch, Backup.
  
html
Alle Dateien die per Browser (IE, Mozilla, Opera usw.) erreichbar sein sollen müssen in den Ordner `html` . Als Startdatei legen Sie am besten eine Datei mit dem kleingeschrieben Namen index.html oder index.htm, an. Diese Datei wird dann automatisch ausgeführt wenn sie Ihre Domain aufrufen.
  
log
Hier werden die Zugriffe Ihrer Webseite protokolliert. Die Logdatei heisst "access_log". Alle 24 Stunden wird dies Archiviert. Die Grösse der Logfiles werden nicht zu Ihrem verbrauchten Webspace gerechnet. Sie können die Logsfile auch mit externen Programmen selbst auswerten.
  
phptmp
Hier schreibt PHP temporären Dateien, da Sie kein direkten Zugriff auf das Server-Temp Verzeichnis von PHP haben.

7.DNS Server und Hostnamen

Eigene Hostnamen haben viele Vorteile für Sie. Neben repräsentativen Zwecken dienen sie auch dazu, die Rückverfolgung zu Ihrem Domainprovider zu verhindern und somit Ihren Kundenbestand effektiv vor der Abwanderung zu einem anderen Anbieter zu schützen.

A.Hostnamen:
Dieses Paket bietet Ihnen die Möglichkeit der Verwendung eigener Hostnamen für Ihre Nameserver. So können Sie beispielsweise dns1/dns2.ihrefirma.ch als Nameserver-Bezeichnungen verwenden.

Wenn Sie diese Vorteile nicht nutzen möchten, können Sie jedoch auch unsere bereits vorkonfigurierten Nameserver nutzen. Sie können dann unter folgenden, Hostnamen wählen:

dns1.mulenet.ch,  46.228.192.12
dns2.mulenet.ch,  194.0.208.99
dns3.mulenet.ch,  213.185.80.7
dns4.mulenet.ch, 
193.254.202.93
dns5.mulenet.ch,  46.228.192.15

ns1.mule.ch,  46.228.192.12
ns2.mule.ch,  194.0.208.99
ns3.mule.ch,  213.185.80.7
ns4.mule.ch, 
193.254.202.93
ns5.mule.ch,  46.228.192.15
 

 

Vorkonfigurierte Nameserver stehen Ihnen nach Einrichtung Ihres Accounts
sofort zur Verfügung. Sie können also gleich damit beginnen, Ihre Domains aufzuschalten.

B.Für die Registrierung von Domain auf einem Vorkonfigurierte Nameserver, wählen Sie Domain Zone danach Neue Zone und tragen dort unter Domainnamen zeilenweise Ihre Domain ein. 

Für die Einrichtung Ihrer eigenen Domain als Hostnamen für Ihre Nameserver gehen Sie bitte wie in unseren Anleitung beschrieben vor. Halten Sie die Reihenfolge der einzelnen Schritte unbedingt ein, da es sonst zu Fehlermeldungen seitens der Registrierungsstellen kommen kann.
 
< zurück   weiter >